Im Kontakt mit den Selbstheilungskräften

Shiatsu heisst Fingerdruck. Der Name weist auf die älteste Art der Heil-Medizin hin, dem Heilen durch Berührung.

Shiatsu

Shiatsu beruht auf den jahrtausendealten Erkenntnissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die chinesischen Ahnen gingen davon aus, dass die Lebensenergie (KI, Chi, Prana, Lebensatem) im Körper auf 12 Bahnen, den Meridianen, zirkuliert. Fliesst die Lebensenergie harmonisch, dann fühlt sich der Mensch körperlich-seelisch-geistig aktiv, gesund und glücklich. Krankheit wird als ein Ungleichgewicht im Fluss der Lebensenergie betrachtet.

Für welche Symptome eignet sich Shiatsu

Körperliche Beschwerden

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nacken-, Rücken- und Schulterprobleme
  • Magen-, Darm- und Verdauungsbeschwerden
  • Chronische und akute körperliche Beschwerden ohne medizinische Ursache
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Ergänzung zu medizinischen Behandlungen

Seelische Belastungen

  • Burnout, Depression
  • Traumata
  • Nervosität, Schlafstörungen und Angstzustände
  • Essstörungen
  • Erschöpfungszustände und chronische Müdigkeit

Veränderungsprozesse

  • Unterstützung der Genesung und der Rehabilitation nach Krankheiten, Unfällen
  • Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und Nachgeburtsbegleitung
  • Wechseljahrbeschwerden
  • Neuorientierung

Die Behandlung

Shiatsu wird in bequemen Kleidern auf einer Matte oder Liege gegeben. Die Berührung der Meridiane und bestimmter Punkte löst nicht nur Stauungen an der Oberfläche, sie wirkt sich wesentlich auf die Lebensenergie in der Tiefe aus. Rotationen bringen die Energie in den Gelenken zum Fliessen, Dehnungen öffnen die Meridiane und Entspannungen lösen physische Blockaden.

Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte können energetische Ungleichgewichte und Spannungen in den Muskeln, den Organen, im Nerven-, Chemie und Hormonsystem zur ursprünglichen Gesundheit zurückfinden. Gefühle können sich beruhigen, Gedanken sich klären, die im Körper gespeicherten Lebensmuster und Blockaden können bewusst werden und sich lösen. Eigenes achtsames Wahrnehmen fördert das Verstehen der Körpersprache, den Kontakt zu sich selbst und den eigenen inneren Kraftquellen.

Für Informationen zu Geschichte, Fallbeispielen, Ausbildung: SGS.

Preis und Dauer
Eine Behandlung, inklusive Gespräch und Übungen, dauert 1 ½ Stunden und kostet CHF 195.00.

Mit einer Zusatzversicherung für Komplementärmedizin übernehmen die meisten Krankenkassen einen Teil der Kosten. Informieren Sie sich bei Ihrer Kasse.

Ergänzende Informationen
Für die Behandlung eignen sich am besten Baumwollkleider (Leggins/Trainer, T-Shirt/leichten Pullover).

Frequenz und Dauer der Behandlungen: Diese gestalte ich zusammen mit Ihnen. Je nach Symptom oder Anliegen genügen drei bis fünf Behandlungen, andere brauchen deutlich mehr. Nach drei bis fünf Sitzungen werden wir einen gemeinsamen Rückblick halten über Wirkung und Erfolg, über weitere Behandlungen und Frequenz oder über den Abschluss der Behandlung.

Shiatsu-Punkte für die Selbstbehandlung