Für einen Moment gibt das Eine dem Anderen die Hand.

So wie die Dämmerung den Tag und die Nacht einschliesst,

so berühren sich das alte und das neue Jahr.

Eine kurze, eine innige Begegnung.

Beim Loslassen ein Leerraum.

Tiefste Stille und höchste Aktivität eines noch verborgenen Potenzials.

Ein Moment

des Rückblickens- und des Vorschauens,

des Loslassens und des Annehmens,

des Schmerzes und der Freude,

des Versöhnens und des Friedens,

des Integrierens und des Ganzwerdens,

des Abschliessens und des Sich-öffnens.

Dankbarkeit.

Die ganze Bandbreite von Erfahrungen bis in alle Extreme versammelt sich.

Alles will gesehen, angenommen, wertgeschätzt werden.

Die Langeweile wie die Begeisterung,

Erfolge wie Misserfolge,

das Beste wie das Schlechteste,

höchste Erkenntnis wie tiefste Umnachtung,

allesdurchtränkende Liebe wie trennender Hass,

Macht wie Ohnmacht,

der kleine Alltag wie die grossen Visionen,

das Sichtbare wie das Unsichtbare…

Das was ist, das was war und das was wird vereinen sich zu einem Ganzen.

Auf dem Weg aller durchlebten positiven und negativen Erfahrungen, alles denkbar Möglichen und Unmöglichen, wachsen wir zu Menschen, die ohne Bewertungen und Urteile, sich in ihre Vollkommenheit entfalten. Annehmen, Versöhnung und Dankbarkeit übersteigen die Erfahrungen der Welt der Polarität. Sie heben in die Welt der Einheit, in die Welt der Ordnung und der allesumfassenden Liebe.

Ein Augenblick des Rückblickens, ein Augenblick des Vorschauens, ein Augenblick der Kraft.

Ich lade dich ein, dich für einen Moment im Leerraum des Übergangs, in dem sich das alte und das neue Jahr die Hand gegeben haben, niederzulassen.  Lege ein Blatt Papier neben dich. Schreibe alle Monate des Jahres darauf. Mache zwischen den einzelnen Monaten genug Abstand damit du zu dem jeweiligen etwas aufschreiben kannst.

Mach es dir angenehm und wohlig. Vielleicht magst du eine Kerze anzünden, eine weiche Decke um dich legen, das Handy ausschalten.

Segen für das alte Jahr

Atme Licht ein, atme Licht aus. Mit jedem Ausatmen wirst du immer mehr vom Licht eingehüllt. Der Raum selbst wird allmählich zu einem Lichtraum. Schenke dir einen Moment um ganz bei dir anzukommen, einen Moment der Stille. Atme weiter Licht ein- und Licht aus, und erwache immer mehr in diesem Lichtraum und in der Stille deiner selbst…

Aus dem Licht löst sich ein violetter Strahl. Es ist das Licht der Transformation und Heilung. Atme das violette Licht ein und atme es durch deinen Rücken aus in das vergangene Jahr. Bei jedem Ausatmen segne Monat für Monat und entspanne. Segne alle Erfahrungen die du gemacht hast, die erfolgreichen und frustrierenden, die beflügelnden, erfreulichen wie die schmerzhaften, deine Blockaden, Unstimmigkeiten mit andern, deine erfüllten und unerfüllten Wünsche, alles was wachsen konnte und alles was warten musste, alle Begegnungen und das Allein-sein…

Gib allen Erfahrungen deine Wertschätzung. Anerkenne sie, ohne Urteile, ohne Wertungen, ohne Tadel. Umarme alles, schliesse alles in dein Herz. Verzeihe dir, verzeihe andern. Versöhne dich mit dem was für dich nicht gut war. Begegne dir mit Liebe, liebe dich.

Danke allem was du erfahren hast. Danke und nimm alles ganz zu dir. Es macht dich zu dem der/die du bist. Deine Erfahrungen sind Bausteine auf dem Weg in deine wunderbare Ganzheit. Nichts darf fehlen. Alles was war und ist steht im Dienst deines Lebens. Nimm dir jetzt einen Moment Zeit das vergangene Jahr ganz zu deinem zu machen, es anzunehmen und zu umarmen…

Atme das violette Licht jetzt auch durch deinen Rücken in das vergangene Jahr unserer Weltsituation hinaus. Lass zu, dass es ohne deine Urteile ohne deine Wertungen seinen Dienst tun kann, dass es in alle Geschehnisse, die leidvollen, die chaotischen, die verunsichernden wie die hoffnungsvollen und visionären, ordnend und heilend einwirken kann. Lass den violetten Lichtsegen zu allen Menschen fliessen. Verweile einen Moment in Stille und lass geschehen…

Segen für das Neue Jahr

…Das Licht in deinem Lichtraum beginnt sich in alle Regenbogenfarben zu wandeln, in die hellen, die kräftigen, die pastellenen. Das ganze schöpferische Spektrum offenbart sich dir. Leichtigkeit, Freude vibrieren durch den Raum. Atme das Farblicht durch dein Herz ein. Atme es durch dein Herz nach vorne aus. Sachte wirst du eingehüllt von dem strahlenden Farblicht. Verweile einen Moment in der schöpferischen Stille des Farblichtes.

Atme das Farblicht weiter in dein Herz ein und atme es jetzt aus deinem Herzen in das kommende Jahr. Lass das Farblicht in jeden Monat fliessen. Vielleicht gibt es Monate die nur eine, zwei oder drei Farben zeigen oder eine zieht sich durch das ganze Jahr. Jede Farbe bringt eine eigene Kraft, eine eigene Qualität, einen Impuls aus dem Lichtspektrum. Es zeigen sich diejenigen Farben, die dich im nächsten Jahr unterstützen. Halte bei jedem Monat einen Moment inne. Tauche selbst tief in die Farbe/n ein. Lass zu, dass sich spontan Bilder, Gefühle, Gedanken, Ideen, Eigenschaften, Symbole zeigen. Dann schreibe diese zum jeweiligen Monat auf das vorbereitete Blatt auf. Bleib währenddem ganz im meditativen Zustand und gleite weiter zum nächsten Monat, von Januar bis Dezember. Heisse das Neue Jahr willkommen, schliesse es in dein Herz, mach es ganz zu deinem Jahr. Verweile einen Moment in Stille bei deinem neuen Jahr…

Wenn du möchtest, dann atme nun das Farblicht durch dein Herz in das kommende Jahr unserer Welt. Lass den Farblichtsegen ohne Erwartungen, ohne Vorstellungen durch den Friedens- und den Liebesfilter deines Herzens in alle Länder, zu allen Menschen, Kindern, in die Kulturen, in die Religionen, zu den Politikern, den Wirtschaftsführern, und zu unserer Erde fliessen. Verweile einen Moment in Stille und lass geschehen…

Ziehe dann deine Wahrnehmung wieder auf deinen physischen Körper. Nimm wahr wie dein Atem deinen Körper in deinem eigenen Rhythmus bewegt und berührt. Berühre und bewege dich. Geniesse den Ort und die Zeit wo du bist.

***

Jedes Jahr, jede Erfahrung, sei sie positiv oder negativ, ist ein Mosaiksteinchen zur Ganzwerdung. Von Herzen wünsche ich dir ein offenes Herz und einen freien Geist für ein beglückendes, erfahrungsreiches und erfülltes Neues Jahr.